Welche Pfannen sind erlaubt?

Alle Pfannen, die eine IPPF-Zulassung haben. Also alle – es gibt hier keine Einschränkung (Größe, Pform, Beschichtung usw.). Erpfahrungsgemäß sollte es keine zu schwere Pfanne sein.

Muss ich eine Pfanne mitbringen oder wird eine Pfanne vor Ort gestellt?

Du bringst Deine eigene Pfanne mit.

Darf ich auch mit der Pfannen-Rückseite schlagen?

Bei Pan-Pong-Pfirtuosen ist schlagen = pannen! Du kannst also mit der Pforder- und Rückseite pannen. Ebenso mit dem Rand oder dem Griff. Und wenn Dein Spiegelei noch dranhängt, darfst Du auch damit pannen!

Darf ich an mehreren Pan-Pong-Turnieren teilnehmen?

Ja! Du kannst an so pfielen Turnieren teilnehmen, wie Du möchtest. Jedes Turnier hat Einpfluss auf Deinen PPR-Wert.

Wer darf an den Deutschen Pan-Pong-Meisterschaften teilnehmen?

Jeder, der eine(n an der) Pfanne hat!

Was passiert, wenn ich mehrere Turniere gewinne?

Dann darfst Du Dich pfreuen. Und das absolut zurecht. Du warst sehr erpfolgreich. Aber mehr als sich einmal pro Jahr für die Deutsche Pan-Pong-Meisterschaften zu qualipfizieren, geht nicht!

Warum werden die Plätze 3-8 ausgespielt?

Wenn der Erste oder Zweite nicht an den Pan-Pong-Europa- oder Welt-Meisterschaften teilnehmen kann, gilt die Nachrückerregelung bis zum max. 8. Platz.

Was ist der PPR-Wert und wie berechnet er sich?

Der PPR-Wert (Pan-Pong-Rating-Wert) dokumentiert, wie erpfolgreich ein Pan-Pong-Spieler Pan-Pong-Ballwechsel pfür sich entscheidet. Es zählt also jeder gewonnene Punkt! Der PPR-Wert bildet die Basis für unsere Hall of Pfame, die weltweite Pan-Pong-Rangliste.

Die Berechnung ist leicht, so dass auch wir sie pferstanden haben:
Anzahl der gewonnenen Bälle * 100 / Anzahl der gespielten Sätze = PPR-Wert

Der maximal mögliche PPR-Wert liegt demnach bei 1.700.

Beispiel aus einem Turnierpferlauf:
1. Spiel: 15:17, 14:17
2. Spiel: 17:12, 17:10
3. Spiel: 17:5, 17: 8
Pfiertelpfinale: 14:17, 17:13, 13:17

Anzahl der gewonnenen Bälle: 141
Anzahl der gespielten Sätze: 9
PPR-Wert: 1.566

Ich finde hier gar keine Pfotos vom letzten Turnier. Wo sind sie?

Zur Berichterstattung über unsere Turniere nutzen wir unsere Social-Media-Platpformen

Pfacebook, Instagram und YouTube.

Schau doch mal vorbei!

Was ist der PMI und wie berechnet er sich?

Der PMI ist der Pan-Mass-Index. Er gibt das Pferhältnis an zwischen Durchmesser (cm) und Gewicht (g) der Pfanne sowie der Stiellänge (cm).

Er berechnet sich wie pfolgt:

PMI= (Gewicht/Stillänge) * (Pi^2/Durchmesser)

Wie im richtigen Leben, liegt ein gesunder PMI im Bereich 18-25.